FANDOM


Applications-system Dieser Artikel ist ein Stub und muss erweitert werden.
Applications-system Diesem Artikel fehlen ausreichende Quellenangaben.

Die Orkstadt lag im Nebelgebirge. Der Herrscher der Stadt war der Große Ork. Man gelangte in sie durch eine Art "Falltür", die vorderste Eingangshalle wirkte wie eine Höhle, die Orks kamen dann des Nachts heraus und überfielen Wanderer und Reisende die in der "Höhle" schliefen oder sich ausruhten.

Der kleine Hobbit (Buch)

In Der kleine Hobbit wird Thorin & Co. von den Orks Nachts überfallen, lediglich Gandalf entkommt, und durch eine "Seitentür" verschleppt und durch die Orkstadt zu dem Großen Ork geführt, dabei singen sie ein "schauriges" Lied. Gandalf erschlägt den Großen Ork und die Gruppe kann fliehen.

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

In eine unerwartete Reise will Bilbo die Zwerge verlassen, er setzt sich mit Bofur auseinander der meint das Bilbo Heimweh hätte und das er den Hobbit verstehen würde, Bilbo verneint dies und meint das die Zwerge nicht wüssten wie es ist zu etwas hinzugehören, Bilbo will Bofur um Verzeihung bitten doch Bofur lässt ihn ziehen, als der Hobbit gerade gehen will fällt Bofur auf das sein Schwert blau leuchtet und im diesem Moment öffnet sich eine "Falltür" und die Zwerge fallen durch diese und fallen in einen "Käfig" wo Goblins sie abfangen und zu dem Groß Ork führen, auch hier singen sie ein Lied, was allerdings nur in der Extended Edition zu sehen ist. Bevor der Großork die Zwerge töten lassen will, weil er Orcrist erkannt hat das Thorin führt kommt Gandalf und die Zwerge kämpfen gegen die Orks in der Orkstadt. Am Ende tötet Gandalf den Großork.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki