FANDOM


Orocarni, auch aus dem Sindarin übersetzt als das Rote Gebirge oder die Roten Berge, war
Orocarni.jpg
ein Gebirge, das von den Ered Engrin vor Utumno bis nach Hildórien reichte und bis zum Binnenmeer von Helcar.

Aufgrund der Lage wurde das Gebirge manchmal auch als Berge des Ostens bezeichnet. Nachdem die beiden Lampen vom Melkor zerstört worden waren, warfen die Valar dieses Gebirge auf.

Die Hänge dieses Gebirges waren dicht bewaldet. Cuiviénen lag am Fuß der Orocarni, sowie Hildórien im Süden.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion: Kapitel III Vom Erwachen der Elben und von Melkors Gefangeschaft (S. 67 ff)

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 5,17,39; Koordinate: F-45

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki