FANDOM


Otho Sackheim-Beutlin war ein Hobbit aus dem Auenland, der mit Lobelia Sackheim-Beutlin verheirat war und einen Sohn namens Lotho hatte.

Biografie

Otho wurde im Jahr 2910 D.Z. als einziger Sohn von Longo Beutlin und Camellia Sackheim geboren.[1] Eines Tages lernte er eine Hobbit-Frau namens Lobelia Straffgürtel kennen, in die er sich verliebte, sodass sie schließlich heirateten und Lobelia seinen Namen annahm.[2] Gemeinsam hatten sie einen Sohn namens Lotho.[1] Schließlich verschwand sein Vetter Bilbo Beutlin, und Otho, der seinen Vetter schon lange um dessen Wohnung Beutelsend beneidet hatte, erhoffte sich, Beutelsend erben zu können. Als Bilbo ein Jahr lang verschollen geblieben war, wurde Bilbo für tot erklärt und Beutelsend mit all seinen Besitztümern sollte versteigert werden. Am Tag der Auktion begaben sich die Sackheim-Beutlins nach Beutelsend und nahmen an der Auktion teil, wobei sie auch damit begannen, Beutelsend auszumessen, da sich Otho seines Erbes sicher war. Unerwarteterweise erschien jedoch gerade an diesem Tag Bilbo und zog wieder in Beutelsend ein, was Othos Missfallen noch steigerte.[3]

Tatsächlich brach Otho nach Bilbos Rückkehr jeden Kontakt mit diesem ab und behauptete zeitweilig sogar, dass dies nicht der richtige Bilbo gewesen sei.[3] Sehr zu Othos Leidwesen, schien Bilbo auch noch besonders langlebig zu sein, da er in den nächsten Jahrzehnten kaum alterte. Auch missfiel es Otho, dass Bilbo den jungen Frodo Beutlin adoptierte, weil dieser nun in der Erbfolge vor ihm kam. Dieser Umstand führte dazu, dass die Sackheim-Beutlins Frodo noch mehr verabscheuten als Bilbo. Schließlich feierte Bilbo seinen 111. Geburtstag und lud auch die Sackheim-Beutlins zu der großen Feier ein. Sie folgten der Einladung und nahmen an den Feierlichkeiten teil, während der Bilbo unerwartet verschwand. Tatsächlich schien er das Auenland verlassen zu haben, und Frodo erbte, wie von Otho befürchtet, Beutelsend. Allerdings vererbte Bilbo Lobelia eine Reihe von Silberlöffeln.[2]

Jahre später erklärte Frodo, dass er Beutelsend verkaufen wolle, doch war Otho zu diesem Zeitpunkt bereits verstorben – er hatte ein Alter von 102 Jahren erreicht. Lobelia kaufte Beutelsend, womit ihr großer Wunsch in Erfüllung gegangen war.[4]

Hinter den Kulissen

Otho erhielt auch einen Auftritt im Film, wo er in der Extended Edition von Die Gefährten durch den australischen Schauspieler Peter Corrigan verkörpert wurde.[5]

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge und Register, Anhang C: "Ahnentafeln", Übersetzer: Wolfgang Krege, 2009, Stammbaum "Beutlin von Hobbingen"
  2. 2,0 2,1 J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten, Kapitel "Ein langerwartetes Fest", Übersetzer: Margaret Carroux, 1966
  3. 3,0 3,1 J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit, Kapitel "Das letzte Kapitel", Übersetzer: Walter Scherf, 1956
  4. J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten, Kapitel "Drei Mann hoch", Übersetzer: Margaret Carroux, 1966
  5. Peter Corrigan in der deutschen Internet Movie Database



Personen Hobbits Sackheim-Beutlins Auenlandbewohner

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki