FANDOM


Rómenna (Quenya: Ostwärts) war eine Hafenstadt an der Ostküste Númenors. Sie lag in der Region Arandor in Mittalmar (das mittlere Gebiet von Númenor; es bestand zum größten Teil aus Weidelandschaft).

Rómenna

Rómenna

In der Bucht von Rómenna lag die Insel Tol Uinen. Auf dieser Insel ließ Tar-Aldarion um 850 Z.Z. den Turm Calmindon erbauen. Aldarion wohnte eine lange Zeit auf seinem Schiff Eambar (Quenya: Meer-Wohnung), das vor Tol Uinen vor Anker lag.

Nachdem König Ar-Gimilzôr, Ende des Zweiten Zeitalters, die Getreuen gezwungen hatte, vom westlichen Númenor in den östlichen Teil zu ziehen, er wollte sie besser kontrollieren können, wohnten die meisten Getreuen in und um Rómenna. Elendil und seine Söhne retteten sich vor dem Untergang Númenors von Rómenna aus nach Mittelerde.

In Rómenna wurden unter anderem auch die Schiffe Palarran (Quenya: Fernhin-Wanderer) und Hirilonde (Quenya: Hafenfinder) von Aldarion gebaut.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde: Teil Zwei: Das Zweite Zeitalter

  • Kapitel I.: Eine Beschreibung der Insel Númenor
  • Kapitel II.: Aldarion und Erendis: Das Weib des Seefahrers

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 43; Koordinate: Q-19

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki