Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Rhûn

1.916Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion5 Teilen

Rhûn ist ein Land, das östlich des Binnenmeeres liegt, dem Meer von Rhûn. Die Grenze zu Rhovanion im Westen bildet der Fluss Carnen, der zusammen mit dem Fluss Celduin das Meer von Rhûn speist. Gondors Einfluss reichte seit König Rómendacil II. bis weit nach Rhûn hinein. Die Ostlinge, wie man die Bewohner Rhûns nannte, betrieben regen Handel mit Esgaroth, Thal und den Zwergen vom Erebor. Die dort lebenden Auerochsen, Rinder von Araw genannt, wurden dort noch im Jahr 2000 D.Z. von Vorondil, Truchsess von Gondor gejagt. Untereinander waren die Stämme der Ostlinge verfeindet und auch mit ihren Nachbarn in Khand lebten sie im stetigen Zwist. Die Ostlinge waren im Ringkrieg dem dunklen Herrscher Sauron untertan.

Die Ostlinge dienen allein Sauron und vergöttern ihn. Sie wachsen praktisch mit dem Schwert in der Hand auf und sind hervorragende, disziplinierte Kämpfer. Eine Spezialität der Ostlinge ist der Kampf in Formation. Während des Ringkrieges waren die Ostlinge eine der besten und fähigsten Truppen Saurons und waren die letzten Truppen Saurons die den Westmenschen nach dessen Vernichtung noch Widerstand leisteten.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki