FANDOM


Rhovanion.png

Rhovanion, in Westron Wilderland genannt, liegt östlich des Nebegebirges. Im Osten grenzt es an Rhûn. In Rhovanion lebten Menschen, Elben und Zwerge. Im Düsterwald Spinnen, Warge und andere Kreaturen. Im Einsamen Berg lebte der Drache Smaug, bis er von Bard, einem Menschen aus Thal, mit einem schwarzen Pfeil getötet wurde.

Dol Guldur lag im Süden Düsterwalds und wurde nach dem Dritten Zeitalter von den freien Völkern Mittelerdes zerstört. Jetzt ist die Festung nur noch eine Ruine und grausame Erinnerung.

Die Eisenberge werden von den Zwergen bevölkert. Der Erebor ist die Hauptstadt geworden, nachdem Moria verwüstet und dort alle Zwerge getötet wurden.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Prolog: Über Hobbits
  • Zweites Kapitel: Der Schatten der Vergangenheit
  • Zweites Buch, Erstes Kapitel: Viele Begegnungen
  • Zweites Kapitel: Der Rat von Elrond
  • Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden
  • Siebentes Kapitel: Galadriels Spiegel
  • Neuntes Kapitel: Der Große Strom

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (Buch)

  • Drittes Buch, Viertes Kapitel: Baumbart
  • Fünftes Kapitel: Der Weiße Reiter

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang III.: Eriador, Arnor und Isildurs Erben:
  • Das Nördliche Königreich und die Dúnedain

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite:39,53,55,59; Koordinate: M-38

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki