FANDOM


Roland Affalter (im Original: Rowlie Appledore, von Krege als Roland Ackerkratz übersetzt), war ein Mensch aus Bree. Er kam während des Kampfes zwischen Breeländern und Lutz Farning und seinen Kumpanen im Jahr 3019 D.Z. ums Leben. Mit ihm kamen, nach der Erzählung von Gerstenmann Butterblume, auch ums Leben: Malte Heidezehen; und der kleine Tom Stechdorn von drüben überm Berg, sowie Willi Hang von weiter oben und einer der Unterberg aus Stadel, alles gute Burschen und sie fehlen uns.

Hintergrund

Es waren zu dieser Zeit viele Fremde nach Bree gekommen. Manche waren aus anderen Gegenden vor dem Krieg geflohen, andere, und das war wohl die Mehrzahl, waren Strolche, Nichtsnutze und Herumtreiber. Niemand näherte sich Bree mehr freiwillig und die Bewohner der Stadt blieben lieber in ihren Häusern und verriegelten Fenster und Türen. Gerstenmann Butterblume erzählt: "Wir hatten sogar Unruhe hier in Bree, böse Unruhe."

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe, Übersetzer: Margaret Carroux und E.-M. von Freymann

  • Sechstes Buch, Siebentes Kapitel: Auf der Heimfahrt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki