FANDOM


Scheideweg und Königsstatue

Scheideweg und Königsstatue

Scheideweg, auch Wegscheide und Kreuzweg genannt, ist die Kreuzung der Straße vom Morannon nach Harad und der von Minas Morgul nach Osgiliath in der Mitte Ithiliens. Ein anderer Name war auch: Wegscheide des gefallenen Königs.

Im frühen Dritten Zeitalter pflanzten die Menschen von Gondor hohe Bäume um die Wegkreuzung und stellten die Statue eines gekrönten Königs auf. Die Statue wurde später von den Dienern Saurons geschändet; ihr fehlte der Kopf. Er war durch einen grob behauenen runden Stein ersetzt worden, auf den von wüster Hand ein grinsendes Gesicht aufgemalt war. Frodo, Sam und Gollum kamen an dieser Statue vorbei als sie auf dem Weg zu Kankras Lauer waren.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (Buch)

  • Viertes Buch, Siebtes Kapitel: Wanderung zum Scheideweg

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Zehntes Kapitel: Das Schwarze Tor öffnet sich

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 92,143,169; Koordinate: Q-37

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki