FANDOM


Der Schwarze Anhauch, auch der Schwarze Schatten genannt, war eine Krankheit, die von den Nazgûl ausging. Sie verursachte Ohnmacht, Wahnsinn und dunkle Träume, die zum Tod führen konnten. Möglicherweise hat Sauron dieses Verderben eigens für die Schlacht um Minas Tirith auf die Nazgûl gelegt, um die Verteidiger zu schwächen. Dies tat die Krankheit auch. Besonders nach der von den Freien Völkern gewonnenen Schlacht auf dem Pelennor hielt sie hunderte Krieger davon ab, zum Morannon zu ziehen und tötete eine unbekannte Anzahl Menschen.

Es war ein Glück für die Bewohner der Weißen Stadt, dass in dieser Zeit Aragorn II. dort war, denn er gehörte zu den wenigen Menschen in Mittelerde, die noch das Heilmittel Athelas kannten und so gelang es Aragorn, unter anderem Éowyn vor dem Tode zu bewahren. Mit der Vernichtung der Nazgûl verschwand auch der Schwarze Anhauch für immer.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki