FANDOM


Der Pass des Sirion ist ein enges Tal zwischen Ered Wethrin und den Echoriath, durch das der Sirion hindurchfloss.

Die steilansteigenden Wände des Tales waren mit Kiefern bewachsen und der Grund des Tales war grün und sehr fruchtbar. Das Tal war der Hauptzugang von Ard-galen nach West-Beleriand und wurde von der Festung Minas Tirith bewacht, die einst von Finrod erbaut worden war. Nachdem Finrod nach Nargothrond gezogen war, ging die Leitung Festung an Orodreth über.

Weiter im Norden befand sich das Fenn von Serech, das ebenfalls eine gute Verteidigungsposition darstellte.

Im Jahr 455 Erstes Zeitalter begann die Dagor Bragollach (Schlacht des Jähen Feuers) und Finrod Felagund wurde von Barahir aus dem Fenn befreit. Finrod war vollkommen abgeschnitten von seinen Truppen. Lediglich eine kleine Schar von Männern war noch bei ihm. Barahir ermöglichte dem König durch sein Eingreifen die Flucht nach Nargothrond. Als Sauron 457 E.Z., wie so oft schon vorher, Minas Thirith angriff und einnahm, konnten die Elben jedoch den Pass des Sirion halten. Nachdem Sauron 456 E.Z. von Lúthien und Huan vertrieben worden war, wurde der Pass nicht mehr dauerhaft bewacht.

Durch den Pass des Sirion kam auch der Drache Glaurung auf dem Weg nach Norgothrond.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel XIV: Von Beleriand und seinen Reichen
  • Kapitel XVIII: Vom Verderben Beleriands und Fingolfins Ende
  • Kapitel XX: Von der fünften Schlacht: Nirnaeth Arnoediad
  • Kapitel XXI: Von Túrin Turambar

Robert Foster, Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer Helmut W. Pesch, 2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.