Wikia

Der Herr der Ringe Wiki

Smaug

Diskussion6
1.278Seiten in
diesem Wiki
Smaug
Smaug full
Spezies: Drache
Geschlecht: Männlich
Geburt: unbekannt
Tod: 2941 D.Z.
Heimat: Dürre Heide
Beruf:
Zugehörigkeit:
Smaug war ein mächtiger Drache und zugleich der letzte der Urulóci, der geflügelten Feuerdrachen, und wie jeder seiner Art des Zauberns mächtig. Berühmt wurde er durch seinen Überfall auf das sehr bekannte und reiche Zwergenkönigreich Erebor, das er vollständig erobern konnte. Dabei fiel ihm der gesamte Schatz Erebors zu, den er seitdem bewachte.

Der Zwerg Thorin, Erbe des Königs unter dem Berg und der rechtmäßige König Erebors, machte sich im Jahr 2941 D.Z. mit seinen Gefährten und dem Hobbit Bilbo Beutlin auf, um Smaug zu vernichten. Ihr Ziel war dabei, die Heimat der Zwerge und den von Smaug gehüteten Zwergenschatz zurückzuerobern. Smaug hatte auf seinen Raubzügen viele Zwerge getötet und daher spielte nicht nur der Schatz, sondern auch Rache eine Rolle. Bei einem Gespräch mit dem Drachen entdeckte Bilbo eine ungeschützte Stelle an Smaugs Panzer, der sich aus den Juwelen auf Smaugs Haut gebildet hatte. Als diese Information zu Bard, einem Menschen aus Seestadt, drang und Smaug diese Stadt angriff, brachte Bard ihn mit einem alten schwarzen Pfeil um. Smaugs juwelenbesetzter Kadaver lag daraufhin, für alle sichtbar, auf dem Grund des Langen Sees. Nach dem Tode Smaugs führten Streitereien um den gigantischen Drachenhort zur Schlacht der Fünf Heere.

BiografieBearbeiten

Eroberung des Einsamen BergesBearbeiten

Im Jahr 2770 des Dritten Zeitalters flog Smaug von der Dürren Heide, wo die letzten der großen Drachen sich nach Morgoths Fall am Ende des Ersten Zeitalters zurückgezogen hatten, zum Einsamen Berg. Er war vom sagenhaften Schatz des Königreichs unter dem Berg angelockt worden. Nachdem Smaug den Erebor erreicht hatte, begann er sofort damit, die vor den Toren des Zwergenreiches liegende Handelsstadt Thal zu verwüsten und die dort lebenden Menschen zu töten. Die Krieger von Thal konnten ihm ebensowenig Einhalt gebieten, wie die Zwerge Erebors. Wenige überlebten seinen Angriff, die sich zufällig in sicherem Abstand zum Berg aufhielten. Darunter Thorin, sein Vater Thráin und Großvater Thrór.

Smaug (Körper) Film
Smaug unter dem Berg
Stiller KriegerHinzugefügt von Stiller Krieger

Nachdem der Berg erobert und Thal in Schutt und Asche gelegt war, sammelte Smaug sämtliche Schätze, die er unter dem Berg und in Thal finden konnte und hortete sie in der tiefsten Halle des Erebor. Auf diesem Berg aus allen erdenklichen Reichtümern legte er sich für eine lange Zeit schlafen.

Die nächsten 170 Jahre verbrachte er damit, seinen Schatz zu bewachen. Von der gelegentlichen Futtersuche abgesehen, verließ er den Berg selten. In dieser Zeit bildete sich auf seiner Haut ein Brustpanzer aus Gold und Juwelen, in denen er lange gelegen hatte.

Kampf um den DrachenschatzBearbeiten

Im Jahr 2941 des Dritten Zeitalters wurde seine Ruhe jedoch nachhaltig gestört: Während er schlief, stahl ein Dieb einen Pokal aus dem Schat
Smaug
Smaug auf seinem Drachenschatz.
Herr des RingesHinzugefügt von Herr des Ringes
z, was Smaug unmittelbar nach dem Erwachen auffiel, weshalb er seinen Zorn in einem Feuersturm in den Hallen des Berges entlud. Am Tag nach dem Diebstahl besuchte ihn der Dieb persönlich – nämlich Bilbo Beutlin. Dieser war bereits am Tag zuvor durch eine geheime Hintertür eingedrungen und kehrte nun zurück, um weitere Kostbarkeiten zu entwenden. Smaug jedoch hatte sich nur schlafend gestellt, konnte Bilbo so überrumpeln und ihn in ein Gespräch verwickeln. Dabei sah Bilbo, dass Smaug an seinem Bauch eine ungeschützte Stelle hatte. Smaug glaubte nach dem Gespräch, dass Bilbo von den Menschen aus Seestadt geschickt worden war, um den Schatz zu stehlen. Bilbo reizte den Drachen schließlich so sehr, dass er nur knapp dessen feurigem Zorn entkommen konnte. Nachdem der Hobbit aus dem Berg geflohen war, erzählte er Thorin und den Anderen von Smaugs Schwachstelle. Der Drache schlich währenddessen aus seiner Halle in die Nacht hina
Smaug Seestadt
Smaug fliegt nach Seestadt.
Herr des RingesHinzugefügt von Herr des Ringes
us und kroch leise zu der Bergflanke, an der er den äußeren Eingang der Hintertür vermutete. Sofort zerschmetterte er die Seite des Berges und zerstörte die Hintertür – wobei Bilbo und die Zwerge nun im Inneren des Berges gefangen waren.

Voller Zorn flog Smaug zur Seestadt und ließ ihre Einwohner seinen Feueratem spüren. Als die Menschen der Stadt den Drachen kommen sahen, versuchten sie zu fliehen, doch Smaug zerstörte große Teile der Stadt in seinen Feuerstürmen. Der Bogenschütze Bard, dem eine Drossel von Smaugs Schwachstelle berichtet hatte, schoss mit seinem letzten schwarzen Pfeil auf den Drachen und traf ihn mitten auf seinen verwundbaren Fleck, sodass er sofort tot in den See stürzte und dabei einen Großteil der Seestadt mit sich riss. Wenn das Wasser klar war, konnte man später die Knochen und die Juwelen aus dem Brustpanzer des Drachen am Grund des Langen Sees sehen – doch niemand wagte es, nach diesen Juwelen zu tauchen.

Nach dem TodBearbeiten

Bard plante bald nach Smaugs Tod zum Erebor zu marschieren, um den Einsamen Berg und somit auch den Schatz wieder in Besitz zu nehmen. Im Bund mit den Waldelben unter König Thranduil zog er schließlich zum Tor des Erebor. Thorin wollte den Schatz jedoch nicht teilen und verschanzte sich im Berg. Dann rief er seinen Vetter Dáin aus den Eisenbergen zu Hilfe, der bald eintraf. Als schließlich eine Schlacht zwischen den einzelnen Konfliktparteien unvermeidbar schien, griffen Orks und Goblins aus Gundabad und dem ganzen Nebelgebirge unter der Führung von Azogs Sohn Bolg an. In der darauffolgenden Schlacht der Fünf Heere stellten sich Bard und der Elbenkönig schnell auf die Seite Dáins, um das anrückende Ork-Heer zurückzuschlagen. Nach der Schlacht begleitete er den toten Thorin zu seiner letzten Ruhestätte im Erebor und legte ihm den Arkenstein auf die Brust.

HintergrundinformationenBearbeiten

Für die Verfilmung des Hobbits lieh der Schauspieler Benedict Cumberbatch Smaug seine Stimme.

QuellenBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki