FANDOM


Die Sonne war das jüngere, wenn auch heißere und hellere, der beiden Himmelslichter und wurde von den Valar erschaffen. Mit ihrem ersten Aufgang begann das Erste Zeitalter der Sonne. Die Sternenklasse der Sonne ist der sog. Gelbe Zwerg.

Geschichte

Entstehung

Ursprünglich planten die Valar nicht, andere Lichtquellen als die Sterne und die Zwei Bäume zu erschaffen. Als Melkor und Ungoliant die Zwei Bäume vernichtet hatten und die Zwei Leuchten der Valar schon längst nicht mehr existierten, mussten die Valar andere Quellen von Licht und Hoffnung erschaffen.

Als letzte Frucht von Laurelin wurde die Sonne in ein von Aulë geschmiedetes Gefäß gesetzt um, von Arien gelenkt, ein Zeichen der Hoffnung für ihre Kinder, ein Symbol des Schreckens für Melkors Diener zu sein. Nachdem der Mond schon siebenmal vor und zurückgewandert war, erlebte Mittelerde den ersten Sonnenaufgang.

Höchstwahrscheinlich, durch den Willen Vardas gelenkt, ging die Sonne genau in dem Moment auf, als Fingolfin, der Mithrim angriff, von einer Überzahl von Melkors Truppen umringt war. Wie es einst schon das Licht des Mondes getan hatte, erschreckte dieses plötzliche gleißende Licht die Schattengeschöpfe. Dieser Schreckensmoment brachte den Noldor in der aussichtslosen Lage den Sieg. Von da an fürcheten und verachteten die Diener des Schattens das Licht der Sonne für immer.

Nach all diesen plötzlichen Ereignissen, wurde es nun Zeit für die Valar den Lauf der beiden großen Gestirne zu ordnen. Ursprünglich war es so gedacht, das Sonne und Mond gleichzeitig von West nach Ost wandern sollten und so ununterbrochener heller Tag herrschen würde. Varda änderte diesen Plan jedoch und auf diese Weise entstand der Tagesablauf der dem unseren ähnelt. Die Sonne ging zwar im Westen auf, doch nun wanderte sie über dem Himmel um später im Osten unterzugehen und von Ulmos Dienern ungesehen zurück in den Westen gebracht zu werden, während der Mond seine Bahn zog.

Drittes Zeitalter

Während des Ringkrieges verdunkelte Sauron die Sonne, damit die Nazgûl und auch die Orks, denen es nur möglich war im Dunkeln zu kämpfen, ohne Probleme MInas Tirith angreifen konnten. Als die Rohirrim eintrafen, kam die Sonne wieder hervor und alle schöpften neue Hoffnung.

Namen

Zu den anderen Namen der Sonne gehören folgende:

  • Das Himmelsgestirn
  • Anor (Sindarin)
  • Anar (Quenya)
  • Gelbe Fratze (von Gollum so genannt)

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel XI: Von Sonne und Mond und der Verhüllung Valinors
  • Kapitel XII: Von den Menschen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch,
  • Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden
  • Sechstes Kapitel: Lothlórien