FANDOM


Spiegelsee

Blick auf den Spiegelsee

Der Spiegelsee (Khuzdul: Kheled-zâram) war ein ovaler und sehr tiefer See. Sein Wasser war dunkel und sehr kalt, unterirdisch lag die Quelle des Silberlaufs.

Am Spiegelsee erblickte, früh im Ersten Zeitalter, Durin I. sein Spiegelbild, das von einem Sternenkranz umgeben war. Seine spätere Krone wurde nach dieser Vision gefertigt.

Die Oberfläche des Gewässers war zwar immer glatt, doch die Gesichter derer, die in das Wasser blickten, sah man nicht, ausgenommen Durin. Diese Geschichte ging in viele Legenden und Lieder ein.

Seitdem waren bei Tag und bei Nacht eben diese Sterne im Wasser des Sees zu sehen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch,
  • Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden
  • Vierte Kapitel: Eine Wanderung im Dunkeln
  • Sechstes Kapitel: Lothlórien

J. R. R. TolkienDas Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege, 2012

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 81,129; Koordinate: M-34