FANDOM


Tal von Erech.jpg

Tal von Erech mit dem Stein

Stein von Erech war ein Stein, den König Isildur aus dem untergegangenen Númenor nach Mittelerde gebracht hatte. Bei der Gründung des Königreiches Gondor, wurde er auf dem Erech im Dunharg- Gebirge aufgestellt. Dort geschah es auch, dass der König des Bergvolkes Gondor den Treueeid leistete. Nach dessen Bruch verdammte Isildur das Bergvolk, niemals Ruhe zu finden ehe sie ihren Eid gegenüber dem Thronerben erfüllt hätten. Tausende Jahre später rief Aragorn II. dort das Schattenheer zusammen, mit dem er die Korsaren von Umbar vernichtete. Der Stein von Erech hatte eine schwarze Farbe und sah aus wie eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa 16 Fuß, doch in den Jahren der Verwitterung sackte er bis zur Hälfte in den weichen Grund des Hügels ein.
Stein von Erech.jpg

Stein von Erech

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki