FANDOM


Stern der Dúnedain (Original: Star of the Dúnedain) war ein Ehrenzeichen, das Hochkönig Elessar zu vergeben pflegte. Geformt war es wie in Stern.

Als Hochkönig Elessar im Jahr 15 Viertes Zeitalter / 1436 A.Z. nach Norden ritt um seine Freunde im Auenland zu besuchen, wohnte er eine Zeitlang am See Evendim, der nordwestlich des Auenlandes lag. Als er zur Brandyweinbrücke kam, wurde er von Samweis Gamdschie empfangen und herzlich begrüßt. Elessar gab Samweis den Stern als Anerkennung für seine großen Verdienste und als Zeichen seiner Dankbarkeit. Elanor Gamdschie, Tochter von Samweis, wurde in den Stand der Ehrenjungfrau von Königin Arwen erhoben.

Sonstiges

Was der Stern der Dúnedain genau war, ist nicht überliefert. Manche vermuten, es könne sich hierbei um den Elendilmir handeln, was jedoch ausgeschlossen werden kann. Selbst Elessar als gut betuchter König würde wohl kaum ein so wertvolles Geschenk machen. Christopher Tolkien äußert sich hierzu ebenso. Es dürfte sich wohl doch eher um die Mantelbrosche gehandelt haben, die die Dúnedain einst trugen und mit der sie ihren Umhang an der linken Schulter schlossen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang B, Die Aufzählung der Jahre: Zeittafel der Westlande
  • Unterkapitel: Spätere Ereignisse die Angehörige der Gemeinschaft des Ringes betreffen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki