FANDOM


Der Túna ist der grüne Hügel im Durchlass des Pelóri-Gebirges in Aman. Auf dem Hügel, den die Valar einst aufgeworfen hatten, wurde die Stadt der Elben Tirion erbaut. Von Westen her fiel das Licht der Zwei Bäume auf ihn, sodass seine Ostseite immer im Schatten lag. Hier war es auch, wo die Völker der Vanyar und Noldor ihre erste Heimat fanden, nachdem sie in Cuiviénen erwacht waren.

Etymologie

Túna ist Quenya und bedeutet Hügel oder auch Kuppe

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel V: Von Eldarmar und den Fürsten von Eldalië
  • Kapitel IX: Von der Verbannung der Noldor

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite:7,45; Koordinate: Zh-8

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki