Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Tol Eressëa

1.937Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen
Tol Eressëa.jpg

Tol Eressëa

Tol Eressëa (Quenya: Einsame Insel). Tol Eressëa war eine Insel in der Bucht von Eldamar, mittig der Ostküste Amans. Die Insel lag ursprünglich in der Mitte des Meeres, wurde jedoch, nach der Zerstörung der zwei Leuchten, von Ulmo, mit Hilfe seiner Wale, nach Aman getrieben. Die auf der Insel lebenden Teleri baten Ulmo, die Insel in der Bucht zu verankern. Die Insel wurde jedoch nicht vollständig vom Licht der zwei Bäume erleuchtet, sodass die Teleri im Norden der Bucht, in Aman, die Hafenstadt Alqualonde errichteten. Schon bald war Tol Eressëa vollkommen verlassen, da alle Teleri nach Alqualonde zogen.

Während den Kriegen in Beleriand, flohen viele Elben nach Aman und besiedelten vor allem die Insel. Diese Elben besuchten nach den Kriegen gegen Morgoth regelmäßig Númenor, bis es ihnen untersagt wurde. Im Nordosten errichteten sie die Hafenstadt Avallóne. Die Hauptstadt war Kortirion, die in der Mitte der Insel lag.

Nach dem Untergang Númenors, wurde Tol Eressëa, genau wie Aman, durch die Wandlung der Welt aus den "Kreisen der Welt" entrückt.

In der History of Middle Earth

In späterer Zeit wird Tol Eressëa von Ulmo über den Ozean zurück nach Osten gezogen. Dabei bricht Osse, der die Verlegung der Insel verhindern will, im Westen der Insel ein Stück ab, das Íverin genannt wird: Irland.[1] Tol Eressëa wird von Ottor Wǽfre besucht und schließlich von dessen Söhnen Hengest und Horsa erobert und besiedelt. Nach Ottors gnomischen Namen Angol nennen sich die Menschen dort Angolcynn ("Künne/Sippe Angols") oder Engle.[2] Jahrhunderte später leidet die Insel unter den Überfällen der Forodwaith, dabei wird die Stadt Kortirion verwüstet und geplündert. Später bricht der Seefahrer Ælfwine von Tol Eressëa, das mitlerweile England genannt wird, aus um die Zauberinseln zu finden.[3]

Einzelnachweise

  1. J. R. R. Tolkien, Christopher Tolkien (Hrsg.): Das Buch der verschollenen Geschichten, Teil 2, Unterkapitel VI: "Die Geschichte von Eriol oder Ælfwine und das Ende der Geschichten", Übersetzer: Hans j. Schütz, 11. Auflage, 2004, S. 296f.
  2. Ebd. S. 302f.
  3. J. R. R. Tolkien, Christopher Tolkien (Herausgeber): Das Buch der Verschollenen Geschichten, Teil 2, Kapitel "Ælfwine aus England",Übersetzer: Hans J. Schütz, 11. Auflage, 2004.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki