FANDOM


Trolle sind Geschöpfe, die von Melkor, im Ersten Zeitalter, gezüchtet wurden.

Entwicklung

Im Laufe der Jahrtausende unterjochte Melkor viele Völker. In seiner Bosheit züchtete er auch die Trolle. Wie seine anderen gezüchteten Kreaturen stammen auch sie aus der Veränderung anderer Geschöpfe. Mit der Züchtung der Trolle wollte Melkor ursprünglich die Ents nachahmen, und auch verhöhnen, wie er auch die Orks züchtete, um die Elben zu verhöhnen. Es ist nicht bekannt, wie genau er die Trolle züchtete.

Sowohl Melkor, wie auch Sauron, versklavten die Trolle, um ihre dunklen Pläne zu verwirklichen.

Inspiration

Die Inspiration Tolkiens zu den Trollen geht auf die germanische und nordische Mythologie zurück. Dort sind sie das männliche Pendant zu den Elben und Feen.

Trollarten

Troll1

Höhlentroll von Moria

Unterschieden werden die Trolle in folgende Arten:

  • Hügeltrolle, (Original: Hill-trolls) die in den Trollwäldern zwischen Bree und Bruchtal leben und unter anderem für den Tod von Aragorns Vater Arathorn verantwortlich sind.
  • Steintrolle, (Original: Stone-trolls) denen Gandalf, Bilbo Beutlin und die dreizehn Zwerge (Thorin & Co.) auf ihrer Reise zum Einsamen Berg begegnet sind. Sie sprachen simples Westron und waren von allen am menschenähnlichsten.
  • Höhlentrolle (Original: Cave-trolls), hausten in den Höhlen des Nebelgebirges.
  • Bergtrolle, (Original: Mountain-trolls) sie waren die gefährlichsten von allen und lebten in den Bergen Mordors.  Höhlen-und Bergtrolle waren recht ähnlich. Sie sprachen ein primitives Orkisch und waren von einem Schuppenpanzer bedeckt.
  • Olog-hai, (Original: ebenso) sie erschienen im Dritten Zeitalter und waren eine Kreuzung zwischen Uruk-hai und Bergtrollen. Sie waren kleiner als normale Trolle, dafür aber beweglicher, gerissener und konnten Sonnenlicht ertragen. Olog-hai sprachen die Schwarze Sprache.
  • Schneetrolle, (Original: Snow-trolls) die hoch im Norden Mittelerdes leben.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit; Übersetzer: Walter Scherf 1956

  • Zweites Kapitel: Eine unvorhergesehene Gesellschaft

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch,
  • Zwölftes Kapitel: Flucht zur Furt
  • Zweites Buch
  • Fünftes Kapitel: Die Brücke von Khazad-dûm

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch,
  • Viertes Kapitel: Die Belagerung von Gondor
  • Zehntes Kapitel: Das Schwarze Tor öffnet sich

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang F, I. Sprachen und Völker des Dritten Zeitalters, Von anderen Rassen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion, Kapitel XX: Von den Sindar

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.