FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tumladen (Begriffsklärung) aufgeführt.

Tumladen war ein Tal, versteckt in den Umzingelnden Bergen. Ursprünglich war es wohl ein See, der später austrocknete und nur noch eine grüne Ebene blieb, in dessen Zentrum der Amon Gwareth, ein glatter schwarzer Berg stand. Um ihn herum wurde später die Stadt Gondolin errichtet. In das Tal Tumladen einzudringen war nur möglich, indem man dem Lauf eines ausgetrockneten Flusses folgte, der unter den Echoriath hindurch führte.

Etymologie

Der Name Tumladen stammt aus dem Sindarin und bedeutet: Weites Tal. Es gibt auch ein Tumladen in Gondor.

Quellen

J. R. R. Tolkien, Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege, 2012

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel: XIII Die Rückkehr der Noldor
  • Kapitel: XV Von den Noldor in Beleriand
  • Kapitel XVI Von Maeglin
  • Kapitel XVIII Vom Verderben Beleriands und von Fingolfins Ende
  • Kapitel XXIII Von Tuor und dem Fall von Gondulin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.