FANDOM


Veantur war der Befehlshaber der köiglichen Flotte von Númenor. Tar-Elendil (350 - 751 Z.Z.) war zu dieser Zeit der vierte König von Númenor. Geboren wurde Veantur 451 Zweites Zeitalter. Wann er gestorben ist, wird nicht berichtet.

Veantur war es, dem als erstem die Überfahrt nach Mittelerde gelang. Er brachte sein Schiff im Jahr 600 Z.Z. mit den westlichen Frühlingswinden nach Mithlond (Graue Anfurten) und kehrte im Herbst wieder zurück. Danach wurde die Seefahrt für wagemutige und verwegene Männer von Númenor das wichtigste Betätigungsfeld.

Veantur hatte eine Tochter namens Almarian. Sie heiratete Tar-Meneldur (Sohn von Tar-Elendil), mit dem sie einen Sohn, Aldarion (später Tar-Aldarion), hatte.

In Rómenna (Hafen an der Ostküste von Númenor) verbrachte Aldarion viel Zeit mit seinem Großvater Veantur, der ihn schon sehr früh auf Seereisen mitnahm und ihn das Segeln lehrte. Im Jahr 725 Z.Z. brach Veantur zu seiner letzten großen Seereise nach Mittelerde auf und Aldarion, er war inzwischen volljährig geworden, begleitete ihn. Aldarion lernte bei dieser Reise große Persönlichkeiten wie Gil-galad (letzter Hoher König der Noldor) und Círdan den Schiffbauer und Fürst der Falas kennen. Von Gil-galad lernte Aldarion viel über die hohe Kunst des Schiffbaus.

Als sie nach zwei Jahren wieder heimkehrten, schenkte Veantur seinem Enkel das Schiff Númerrámar (Quenya: Flügel des Westens oder auch West-Schwingen).

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil Zwei, Das Zweite Zeitalter:
  • I. Eine Beschreibung der Insel Númenor
  • II. Aldarion und Erendis: Das Weib des Seefahrers

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki