FANDOM


Vingilot

Vingilot

Vingilot, ursprünglich Vingilóte, auch Vingilótë, war das Schiff Earendils. Zu Beginn seiner Reisen über das Belegaer, baute er es gemeinsam mit Círdan. Es war ein wahres Meisterstück der elbischen Baukunst.

Gebaut war es komplett aus Birkenholz, das aus den Wäldern von Nimbrethil stammte. Vingilot besaß einen schwanenförmigen Bug und war in der Finsternis als Licht zu sehen. Das lag daran, dass die Segel und Laternen des Schiffes silbern und die Ruder golden schimmerten. Als seine Fahrten Earendil bis nach Aman führten, wurde das Schiff von den Valar gesegnet. Nach dem Krieg der Mächte schließlich trug Vingilot Earendil mit dem Silmaril als Stern über den Himmel.

Etymologie

Vingilot ist Quenya und bedeutet Schaumblüte. In einer früheren Form Vingelot, bzw. Vingilótë. Auf Adûnaïsch Rothinzil, was ebenfalls Schaumblüte bedeutet.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion, Kapitel XXIV: Von Earendils Fahrt und dem Krieg des Zorns

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch),

  • Zweites Buch, Erstes Kapitel: Viele Begegnungen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.