FANDOM


Die Wässer war, nach dem Brandywein der größte Fluss im Auenland. Er entsprang in den Nordmooren und dem Nordzipfel der Weißen Höhen, floss von dort nach Südosten und speiste unter anderem die Binsenmoore. Nach etwa 50 Meilen wendete sich der Fluss nach Osten, und an diesem Bereich des Ufers wurden unter anderem die Städte Hobbingen und Wasserau gegründet (im Auenland galten Ortschaften als Städte, wenn sie mehr als ein Gasthaus hatten). Nach weiteren 50 Meilen mündete der Fluss schließlich im Brandywein (auf elbisch auch Baranduin).

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Drittes Kapitel: Drei Mann hoch

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Sechstes Buch, Achtes Kapitel: Die Befreiung des Auenlandes

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 71,119; Koordinate: K-30

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki