Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Yavanna

1.990Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Yavanna.jpg

Yavanna, Königin der Erde

Yavanna war eine der 14 Fürsten und Fürstinnen der Valar.

Sie war die Frau von Aulë und die ältere Schwester von Vána, der Ewigjungen. Sie wurde als hochgewachsen wie eine Zypresse beschrieben und soll stets grüne Gewänder getragen haben.

Sie pflanzte alle Samen der Pflanzen von Arda. Ihr größtes Werk war wohl, als sie die zwei Bäume des Lichts entstehen ließ (Telperion und Laurelin), welche zwanzigtausend Jahre die Länder von Valinor erhellten. Außerdem säte sie, während des Frühlings von Arda, die grünen Gewächse, die später von Melkor vergiftet wurden.

Da sie sehr bestürzt war, als Aulë willkürlich die Zwerge erschuf, bat sie Eru um Hüter für ihre Schöpfungen, die Pflanzen, die als Olvar bezeichnet wurden. Eru gewährte ihr diesen Wunsch und erschuf die Ents, auch Baumhirten genannt, und die Riesenadler, die aus der Luft auf ihre Schöpfungen aufpassen sollten. Sie war es auch, die Radagast nach Mittelerde schickte.

Zitate

"Ein jedes hat seinen Wert", sagte Yavanna, "und ein jedes trägt bei zum Werte aller andren. Doch die Kelvar können fliehen oder sich verteidigen, während die Olvar, die wachsen, dies nicht können. Und unter ihnen sind mir die Bäume teuer. So langsam, wie sie wachsen, so schnell werden sie gefällt sein, und wenn sie nicht mit Früchten an den Ästen Tribut zahlen, so wird man um ihr Hinscheiden wenig trauern. So sehe ich es in meinen Gedanken. Ich möchte, daß die Bäume für alle Dinge sprechen, die Wurzeln haben, und daß sie jene bestrafen sollen, die ihnen Leid antun." Yavanna zu Manwë, Das Silmarillion, Quenta Silmarillion Kapitel II, S. 64

Yavanna war daraufhin beruhigt und sie kehrte zu Aulë zurück. Doch auch dort musste sie feststellen, dass nicht alles so war wie sie sich es erdacht hatte. Denn Aulës Zwerge würden, dennoch allem was sie erdacht hatte einen Schaden zufügen, doch ungestraft würde dies niemals geschehen. "Freigebig ist Eru", sagte sie. "Nun mögen deine Kinder sich in acht nehmen! Denn eine Macht wird in den Wäldern umgehen, die sie nicht ungestraft erzürnen dürfen."
"Dennoch werden sie Holz brauchen", sagte Aulë und fuhr fort zu schmieden. Das Silmarillion, Quenta Silmarillion, Kapitel II, S. 66

Quellen

J.R.R.Tolkien: Das Silmarillion; Übersetzer: Wolfgang Krege 2013

  • Teil II Valaquenta, Von den Valar

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion,

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel I: Vom Anbeginn der Tage; Kapitel II: Von Aulë und Yavanna
Ainur
Zwei Bäume.jpg
Anführer:
Ilúvatar
Valar:
Manwë | Ulmo | Aulë | Orome | Mandos | Lórien | Tulkas | Melkor | Varda | Yavanna | Nienna | Este | Vaire | Vána | Nessa
Maiar:
Arien | Eonwe | Ilmare | Melian | Osse | Salmar | Tilion | Uinen | Sauron |
Gefallene Maiar:

Sauron | Gothmog | Lungorthin | Durins Fluch | Ungoliant | Curumo

Istari:
Curumo | Olórin | Aiwendil | Morinehtar |

Rómestamo

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki